Home  / Unternehmen / 

Die Meilensteine von Simon RWA

Simon RWA Systeme blickt schon auf eine über 40-jährige Firmengeschichte zurück. Nachfolgend die wichtigsten Meilensteine:

1967

  • Die  Firma MSR, aus der später das Ing.-Büro Stöhr hervorgeht, wird in München gegründet

1968

  • Der erste 24 Volt Antrieb zum Bedienen von Oberlichtscheren wird geliefert

1976

  • Die FERMO GmbH, eine Vertriebsgesellschaft aus der später die Simon RWA hervorgeht wird in Pullach bei München gegründet
  • Das erste Patent für ein Öffneraggregat wird angemeldet

1990

  • Das Exportgeschäft beginnt in der Schweiz und in Österreich
  • Der Aufbau eines Partnervertriebs in Deutschland beginnt

1994

  • Es erfolgt der Umzug nach Passau und der Beginn der dortigen Geschäftstätigkeit

1995

  • Der erste Bauabschnitt des heutigen Hauptsitzes in Passau wird begonnen
  • Das QM- Systems DIN ISO 9001 ff wird eingeführt
  • Der erste Klapparm wird ausgeliefert und der Name als Marke eingetragen
  • Simon RWA gründet mit vier weitern Marktteilnehmer den Fachkreis RWA im ZVEI

1998

  • Die Mitarbeit an der nationalen und internationalen Normenarbeit beginnt

2002

  • Die Fusion des Ing. Büro Stöhr mit der  Simon RWA GmbH wird vollzogen
  • Das erste große Vorhangprojekt „Olympiastadion Berlin“ wir ausgeliefert

2003

  • Die Fertigung und Entwicklung zieht nach Passau um
  • Ein zweiter Bauabschnitt für den Hauptsitz in Passau wird begonnen und 2004 bezogen

2004

  • Die Simon RWA Systeme AG in der Schweiz wird gegründet

2007

  • Gründung der Simon RWA Systeme GmbH in Österreich
  • Auslieferung des ersten selbst entwickelten Vorhangsystems
  • Eintragung der europäischen Marken Fire PROtec und Smoke PROtec

2009

  • Gründung Simon RWA Rendzer Kft. in Ungarn
  • Erfolgreiche Prüfung mehrerer NRWGs beim IFT in Rosenheim
  • Die Zulassung des Rauchschutzvorhangs Smoke PROtec nach DIN EN 12101-1 beim MPA Stuttgart incl. BAZ des DIBT wird erteilt
  • Die Prüfung des Feuerschutzvorhangs Fire PROtec nach DIN EN 1634 beim MPA Stuttgart mit Klassifizierung nach DIN EN 13501 erfolgt

2010

  • Die zweite Generation des Öffnersystems Klapparm² startet
  • Das Überschlagsklappensystem DomeLift wird vorgestellt
  • In der Schweiz arbeiten erstmals mehr als 10 Mitarbeiter für unser Tochterunternehmen

2011

  • Der dritte Bauabschnitt am Hauptsitz Passau wird begonnen
  • Der Klapparm² liefert eine hervorragende Bilanz bei den Prüfungen zur EN 12101-2
  • Das Überwachungssystem A+ für die Fertigung von Vorhangsystemen wird durch das MPA in Braunschweig bestätigt

 

 

Begeisterung trifft Technik!

Login